Please rotate your device
Willkommen beim ImmoStyle Magazine
  • Bestellen Sie jetzt das ImmoStyle® Magazine bequem zu Ihnen nach Hause

    oder melden Sie sich beim Newsletter an

  • home3

    Luxusimmobilien

    Exklusive Immobilien vom Gardasee, Südtirol, Österreich und der Adria

  • LifeStyle

    Spannende Reportagen über Mode, Autos, Flugzeuge, uvm.

  • library

    TravelStyle

    die schönsten Hotels, Restaurants, Bars und Golfplätze in Südtirol, Gardasee und weltweit

  • ArchiStyle

    Berichte über Architektur, Interior Design und Outdoor Design

  • codepen

    Versand

    Bequem per Post zu Ihnen nach Hause

Shop Newsletter

Messe Hotel 2021

Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie

Die Messe Hotel 2021 findet vom 18. bis 21. Oktober in Bozen statt. Erwartet werden über 600 Aussteller, 220 Produktneuheiten und tausende Besucher vor Ort, natürlich unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen. Wem der Weg nach Bozen zu weit ist, steht das gesamte Programm der Hotel Connects Stage im Livestreaming direkt aus der Messe zur Verfügung: Mit 50 Events, 100 Speakern und vier spannenden Fokusthemen rund um die Nachhaltigkeit: Innovation, Circle, Design und (Sustainable) Pionieers.

 

 

Nachhaltigkeit ist für viele Hotelbetriebe – in und außerhalb Südtirols – längst kein reines Modelabel mehr, sondern gelebte Realität. Für andere ist es eine Herausforderung, der es sich in den kommenden Jahren zu stellen gilt, um das zu erhalten, von dem ein sehr großer Teil des weltweiten Tourismus lebt: die Landschaft. Auf Hotel 2021 steht das Thema Nachhaltigkeit daher mehr denn je im Fokus.

 

Die Hotel Connects Stage – vor Ort und im Livestream. Die Nachhaltigkeit zeigt sich auf Hotel 2021 vor allem auf der Hotel Connects Stage, der zentralen Eventbühne inmitten der Messehallen. Innovation, Circle, Design und Pioneers – mit diesen 4 Themen, 50 Events und 100 internationalen Speakern, präsentiert sich hier das gesamte Spektrum der Nachhaltigkeit im Tourismus. Zugänglich ist das Programm der Hotel Connects Stage nicht nur den Besuchern vor Ort, sondern auch im Livestream: Der Digital Pass kostet 10 Euro und bietet uneingeschränkten Zugang zum viertägigen Bühnenprogramm, außerdem bleiben mit einem gültigen Digital Pass alle Events auch noch nach der Messe weiterhin online abrufbar.

 


 

Der Tourismus ist einer der weltweit größten Wirtschaftszweige: Vor der Pandemie (2019) entfielen laut World Travel & Tourism Council auf die Reise- und Tourismusbranche (einschließlich ihrer direkten, indirekten und induzierten Auswirkungen) 1 von 4 aller weltweit neu geschaffenen Arbeitsplätze sowie insgesamt jeder zehnte Arbeitsplatz (334 Millionen) und rund 10 % des globalen BIP (9,2 Billionen US-Dollar). Die Reisewirtschaft trägt somit zu globalen Veränderungen wie Klimawandel und Ressourcenschwund bei und ist zugleich von ihnen betroffen. Es kommt daher entscheidend auf die Gestaltung des Tourismus an, ob er positive oder negative Auswirkungen auf die Umwelt sowie die lokale Bevölkerung und Wertschöpfung hat.

 

Nachhaltigkeit ist in der Tourismuswirtschaft längst kein reines Modelabel mehr, sondern vielerorts gelebte Realität. Dies gilt auch für Südtirol: 18 zertifizierte KlimaGemeinden, über 10.000 KlimaHäuser sowie 14 KlimaHotels und 19 Green Events sowie die als erste Hotel-Kooperation überhaupt dem Klimaneutralitätsbündnis beigetreten 32 Vitalpina Hotels demonstrieren eindrücklich die Bemühungen der öffentlichen Hand genauso wie der Privatwirtschaft, dem Ziel des KlimaLandes Südtirol stetig näher zu kommen.

 

Die Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, Hotel, die vom 18. bis 21. Oktober in den Hallen der Messe Bozen stattfindet, präsentiert und verstärkt diese Entwicklung. "Nachhaltigkeit ist ein Thema, das uns alle betrifft: Es ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen, denn wir haben keinen zweiten Planeten zur Verfügung. Deshalb steht die Nachhaltigkeit bei der Hotel 2021 im Mittelpunkt, bei der Prämierung der nachhaltigsten Unternehmen und einem attraktiven Eventprogramm, das sich auf echte Innovation, regionale Kreisläufe und nachhaltiges Design fokussiert", erklärt Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen.

 

Der Sustainability Award, der in Zusammenarbeit mit dem NOI Techpark Südtirol, der Freien Universität Bozen, dem Ökoinstitut Südtirol, Eurac Research, IDM und der Autonomen Provinz Bozen organisiert wird, findet zum dritten Mal in einem völlig neuen Format statt. Ziel ist es wieder, den Vorreitern im Bereich Nachhaltigkeit die gebührende Sichtbarkeit und Anerkennung zuteilwerden zu lassen. Neu sind die Kategorien: Innovation, Design, Circle und Sustainable Pioneers powered by IDM. Die ersten drei - die jeweils Produkten und Dienstleistungen gewidmet sind, die eine bedeutende technologische Innovation mit sich bringen, die ein insgesamt nachhaltiges Design aufweisen oder nach den Prinzipien der "Kreislaufwirtschaft" mit recycelten und/oder recycelbaren Materialien hergestellt werden - sind den Ausstellern der Messe vorbehalten. Die vierte Kategorie Sustainable Pioneers powered by IDM richtet sich an Besucher und speziell an Unternehmen der Tourismusbranche, die sich dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben und bereits erfolgreiche Projekte in diesem Bereich umgesetzt haben. Für den Gewinner hat IDM ein Marketingpaket im Wert von 10.000 Euro ausgelobt. Sieben Juroren entscheiden über die vier Gewinner, die am Mittwochabend, 20. Oktober, im H1, dem brandneuen Innenhof der Messe Bozen mit 2.500 m2 überdachter Fläche, ausgezeichnet werden.

 

Die Hauptthemen des Awards ziehen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung und ihre zahlreichen Events, die auf der Hotel Connects Stage präsentiert werden. Die Bühne ist mitten im Geschehen zwischen den Messeständen platziert und das gesamte Programm auch online im Live-Streaming verfügbar. Der Montag steht im Zeichen der Innovation, der Dienstag ist der Regionalität (Kreislaufwirtschaft) gewidmet, mit besonderem Augenmerk auf Nachhaltigkeit im Lebensmittelbereich, und am Mittwoch sind Architektur und Design (mit dem Schwerpunkt Wellness und Innenarchitektur) an der Reihe. Donnerstag ist der Tag der Best Practices: Die "Pioniere" der Nachhaltigkeit erzählen ihre Geschichten, um das Publikum mit ihren Beispielen aus der Praxis zu inspirieren.

 



Share This