Please rotate your device
Willkommen beim ImmoStyle Magazine
  • Bestellen Sie jetzt das ImmoStyle® Magazine bequem zu Ihnen nach Hause

    oder melden Sie sich beim Newsletter an

  • home3

    Luxusimmobilien

    Exklusive Immobilien vom Gardasee, Südtirol, Österreich und der Adria

  • LifeStyle

    Spannende Reportagen über Mode, Autos, Flugzeuge, uvm.

  • library

    TravelStyle

    die schönsten Hotels, Restaurants, Bars und Golfplätze in Südtirol, Gardasee und weltweit

  • ArchiStyle

    Berichte über Architektur, Interior Design und Outdoor Design

  • codepen

    Versand

    Bequem per Post zu Ihnen nach Hause

Shop Newsletter

MyGekko Smart Home

Bruneck, Südtirol

mmyGEKKO blickt nicht nur auf erfolgreiche Entwicklungen und Kooperationen, sondern auch auf eine Vielzahl an erfolgreich umgesetzten Projekten zurück. Im Hauptmarkt Deutschland werden Jahr für Jahr mehrere hundert Projekte im Fertighausbau umgesetzt.



In Südtirol markiert die Entwicklung der Fernwärmeregelung der Gemeinde Bruneck den Startschuss der myGEKKO Erfolgsgeschichte, dem in einem zweiten Moment die Fernwärmeregelung von Terlan folgte. In den Krankenhäusern von Bruneck, Innichen, Brixen und Sterzing kommt ebenfalls myGEKKO zum Einsatz und steuert die Bereiche Zutritt, Überwachung, Beleuchtung, Beschattung, Heizung und Lüftung. Weitere öffentliche Gebäude, in denen die smarte Technologie von myGEKKO eingesetzt wird, sind die Musikschule Bruneck im historischen Ragenhaus – ein Paradebeispiel, dass die smarte Technologie sich auch wunderbar für Sanierungen eignet -, die Grundschule von Gais, das Jugendzentrum UFO in Bruneck oder das neu errichtete Museum Lumen am Kronplatz.



Ein großes Einsatzgebiet findet die intelligente Automatisierung im Hotel- und Gastronomiebereich. Die immer größer werdenden Energiekosten und die steigenden Anforderungen der Gäste an die Struktur verlangen clevere Lösungen, um dem allen gerecht zu werden. Und da kommt myGEKKO ins Spiel. Als Referenzobjekt sei hier das vier Sterne Hotel Hohenwart in Schenna zu nennen. Bereits seit 20 Jahren setzt Hotelchef Sepp Mair bei Um- und Ausbauten seines Hotels auf die smarte Gebäudetechnik von myGEKKO.



Mit myGEKKO kann das Hotel die gesamten Energiekosten und den Energieverbrauch erfassen, auswerten und optimieren. Das Hotel spart dadurch Kosten, weil es die selbst erzeugte Wärme und den Strom bedarfsgerecht einsetzt. Dank myGEKKO sind alle sechs Häuser und die drei Schwimmbäder des Hotel Hohenwarts zu einer intelligent vernetzten Wohlfühloase verbunden. Die Ladestation für E-Autos und das hoteleigene E-Mobil konnten ebenfalls problemlos in das Smarte Hotel integriert werden. Nicht nur innerhalb der Gebäude regelt myGEKKO die verschiedenen Gewerke. Auch die Beregnungsanlagen für die Grünflächen – inklusive mehrerer Tanks und des Wasserreservoirs – wird über myGEKKO gesteuert.



Dieselbe intelligente Gebäudeinstallation finden sich mittlerweile in vielen Südtiroler Hotels, wie beispielsweise dem Hotel Hubertus in Geiselsberg oder der Adler Lodge Ritten.



Ob Privathaus, öffentliches Gebäude, Hotel oder Zweckbau – myGEKKO besticht stets durch seine Anpassungsfähigkeit, seine Langlebigkeit und die transparente Darstellung sämtlicher Abläufe.

Share This